Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

FUCHSFUNK 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,

in Reinickendorf leben überdurchschnittlich viele Salafisten. Es besteht die Gefahr, dass Jugendliche durch gezielte Anwerbeversuche für eine gefährliche Ideologie gewonnen werden sollen. Auf Anfrage teilte mir Schulstadtrat Dollase mit, dass der Bezirk Präventivmaßnahmen ergreift. Darüber hinaus wächst in Berlin seit Jahren die Zahl linksextremer Gewalttäter. 3 Delikte am Tag zählte die Polizei im letzten Jahr. Der rot-rot-grüne Koalitionsvertrag und die Personalie Holm zeigen, dass der Senat auf dem linken Auge blind ist. Deshalb ging die JU RDF zum ersten Mal seit Jahren am 1. Mai auf die Straße, um unter dem Motto "Cool bleiben und fair streiten" gegen linksextremistische Gewalt in Berlin zu protestieren. Für uns ist klar: Gegen Extremismus ist entschieden vorzugehen.

Marvin Schulz 
Für die Junge Union Reinickendorf 

Frauen fördern 

Die 14-jährige Carolina aus Hermsdorf hat den Girls-Day 2018 genutzt, um die Arbeit der JU RDF kennen zu lernen. "Die Politik sollte weiblicher werden. Ich war überrascht, dass wir der einzige politische Jugendverband des Bezirks sind, der einen Girls-Day-Platz angeboten hat. Aber die JU Reinickendorf versteht sich als Bewegung für alle Jugendlichen. Vielfalt macht uns glaubwürdig", sagte Marvin Schulz am Rande der Veranstaltung. Nach einer Führung durch die JU-Lounge stand für Carolina ein Besuch des Abgeordnetenhauses von Berlin auf dem Programm. 

Mehr zur JU RDF
Mehr zum Girls Day
Ohne Moos nix los - Update

"Die Klimafrage ist die Schicksalsfrage der jungen Generation. Wir beantworten sie aber nicht mit
Verboten, sondern mit
innovativen Ideen. Es ist
erfreulich, dass die CDU uns dabei unterstützt", kommentiert JU-Geschäftsführer Niklas Graßelt den gemeinsamen Antrag von JU und CDU zur Verbesserung der Stadtluft, der ins Kommunalparlament eingebracht wurde. Nun gilt es, die anderen Fraktionen von der Idee zu überzeugen. Gleichzeitig will sich die JU RDF um Partner bemühen, um das Projekt zu realisieren.  

Mehr dazu
Gemeinsam sind wir stark 

Europa sichert Frieden,Freiheit und Wohlstand. Aber wir wollen ein Europa der großen Aufgaben, keine Bürokratiebestie. Ein Jahr vor der
Europawahl beschäftigt sich die JU RDF im
Meinungsmonat Mai mit der Frage, vor welchen Herausforderungen das große Einheitsprojekt Europa steht? Dazu laden wir den Europaforscher Philipp Ständer vom Jacques Delors Institut zu einem exklusiven Gespräch ein. 
Mehr zu Europa
Mehr zum Institut

Wenn Sie diese E-Mail (an: Marv.1@web.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

JU Reinickendorf
Marvin Schulz
Oraniendamm 10-6, Aufgang D
13469 Berlin
Deutschland

030/4961246
info@ju-reinickendorf.de