Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

FUCHSFUNK 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,  

2 erfolgreiche Wahlkampfjahre liegen hinter uns - 2 Jahre allerdings, die uns eher personell als ideell gefordert haben. Im Vorfeld des Superwahljahres 2021 stellen wir uns deshalb 2018 die Frage nach unserer Identität. Was unterscheidet junge Christdemokraten von Freien oder Sozialdemokraten? Die Beantwortung dieser Charakterfrage ist der Rückhalt, den wir brauchen, um Andere von unseren Ideen zu überzeugen. Zusammen mit der CDU Reinickendorf werden wir so auch zukünftig das Beste für den Bezirk voranbringen.
Der erste Meinungsmonat endet, aber wir bleiben dran. Über alle Aktionen der Jungen Union Reinickendorf werde ich im FUCHSFUNK berichten. 

Marvin Schulz 
Für die Junge Union Reinickendorf 
Ohne Moos nix los 

Die Klimafrage ist die Schicksalsfrage unserer Generation. Deshalb haben wir uns im  Januar mit umweltpolitischen Fragen beschäftigt. Nach spannenden Diskussionen mit dem Energiepolitiker Jürn   Jakob Schultze-Berndt, Greenpeace und Zukunftsforschern beschloss die JU RDF beim ersten Future Forum des Jahres 2018 ihre    Grundsatzposition zur Klimapolitik. Aus dieser Meinung heraus, haben sich bereits innovative Ideen ergeben, die, gemeinsam mit der CDU, verfolgt werden sollen. Dazu gehört z.B. die Bemoosung. Reinickendorf ist ein grüner Bezirk mit hoher Erholungsqualität. Aber in einer wachsenden Stadt wie Berlin stellt sich langfristig die Frage, wie mit dem zunehmenden Problem der Luftverschmutzung umzugehen ist. Moose eignen sich als ideale Feinstaubfilter, denn sie nehmen die verunreinigte Luft auf und wandeln diese vollständig um.

Mehr zur JU RDF
Mehr zur Umwelt
Der Verkehr läuft verkehrt

Trotz der Rekordsteuereinnahmen Berlins wird die U8 nicht verlängert. Gleichzeitig lehnen die Regierungsparteien die Ausweitung der Tarifzone B ab und lassen die Menschen in den Außenbezirken damit abermals im Stich. "Reinickendorfs Verkehr läuft verkehrt. Eine vernünftige Verkehrsinfrastruktur ist für Jugendliche ohne Führerschein alternativlos. Die Junge Union unterstützt deshalb Michael Dietmann und Frank Steffel, die zurecht die ideologische Verkehrspolitik des Berliner Senats kritisieren", so der verkehrspolitische Sprecher der JU RDF, Niklas Graßelt. 
Überfüllte Bahnen, die dem Pendlerverkehr nicht gewachsen sind und Verkehrschaos durch Busse stellen kein Konzept für eine zukunftsfähige Stadt dar.
Mehr zur U8
Mehr zum Pendlerverkehr
NUR SICHER IST SICHER

In wenigen Wochen findet die Münchener Sicherheitskonferenz statt. Grund genug, sich im Februar mit der deutschen Außen- und Sicherheitpolitik zu beschäftigen. "Die Deutsche Außenpolitik ist dem Frieden verpflichtet. Sie bedeutet Verantwortung in den großen Krisen unserer Zeit zu tragen und kann nur gelingen, wenn sie zum Frieden und zur Sicherheit in der Welt beiträgt", sagt der JU-Vorsitzende Marvin Schulz.
Um außenpolitische Fragen auf einer sich rasant wandelnden politischen Weltbühne zu durchdenken, trifft sich die JU RDF im Februar mit dem Koordinator der Abteilung Außen- und Sicherheitspolitik der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Patrick Keller. Herr Dr. Keller wird auf der Veranstaltung im Wesentlichen zu der zukünftigen Rolle Deutschlands in der NATO sprechen.  
Mehr zur KAS
Mehr zur Außenpolitik

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

JU Reinickendorf
Marvin Schulz
Oraniendamm 10-6, Aufgang D
13469 Berlin
Deutschland

030/4961246
info@ju-reinickendorf.de